• Arrow down Sichere Bezahlung
  • Arrow down Bestpreis-Garantie
  • Arrow down Persönliche Beratung
  • Arrow down Riesige Auswahl

Telefonnummer (0231) 22 383 800 Du kannst uns bei allen Fragen und Anliegen gerne anrufen! Wir sind in der Zeit von Montags bis Freitags von 9 bis 18 Uhr für dich erreichbar!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I Einleitung und Allgemeines

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der tr4veltech GmbH i.L. (nachfolgend „Experiencr“ genannt) regeln die Nutzung der Internetseite www.experiencr.com (nachfolgend „Website“ genannt). Die Nutzung der Website beinhaltet das Anschauen von Inhalten, das Eröffnen eines Nutzerkontos und die Buchung von Reiseleistungen über Experiencr. Ein Nutzer (auch Kunde genannt) der Website ist nicht berechtigt, auf die Website zuzugreifen o.Ä., wenn er mit diesen Bedingungen nicht einverstanden ist. Die Website von Experiencr ist nur für persönliche und nicht kommerzielle Nutzung bestimmt. Es dürfen keine Informationen, Software, Produkte o.Ä. verändert, kopiert, verbreitet, übertragen, veröffentlicht, verkauft oder lizenziert werden. Experiencr behält sich das Recht vor, die Website, Anwendungen, Leistungen oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu jeder Zeit und ohne vorherige Ankündigung im eigenen Ermessen zu ändern. Der aktuelle Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist auf der Website unter der Rubrik „AGB“ ersichtlich. Bei erneutem Zugreifen auf die Website erkennen Nutzer die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

  2. Experiencr tritt im Rahmen seiner Tätigkeiten ausschließlich als Vermittler von Reiseleistungen (Pauschalreisen, Unterkunftsleistungen, Flüge, Mietwagen, etc.), im Folgenden „Reise“ genannt, auf.

  3. Experiencr ist selbst kein Reiseveranstalter. Erfolgt eine Buchung, so kommt der Reisevertrag ausschließlich zwischen dem buchenden Kunden und dem jeweiligen Reiseveranstalter bzw. Anbieter von Reiseleistungen (nachfolgend zusammengefasst als „Reiseveranstalter“ genannt) zustande. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten daher nur für die Vermittlungstätigkeit von Experiencr und haben keinen Einfluss auf die Bedingungen zu denen die vermittelten Reiseleistungen durchgeführt werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Reiseveranstalter finden sich im Regelfall aufgelistet auf der Homepage von Experiencr unter der Rubrik „AGB“ oder auf der Website des jeweiligen Reiseveranstalters.

II Buchungen von Reiseleistungen

  1. Mit dem Abschicken einer Buchungsanfrage für ein bestimmtes Angebot inklusive der enthaltenen Reiseleistungen, beauftragt der Kunde Experiencr mit der Vermittlung der vorliegenden Reiseleistungen. Experiencr behält sich vor die vorliegenden Reiseleistungen mit beispielhaften Produktfotos und -videos darzustellen. Die Erbringung der Reiseleistung liegt nicht im Verantwortungsbereich von Experiencr, sondern bei dem jeweiligen Reiseveranstalter. Ein Kunde kann Experiencr ebenfalls über andere Wege (z.B. telefonisch) mit der Vermittlung von Reiseleistungen beauftragen und bestätigt damit die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  2. Nach Abschicken einer Buchungsanfrage berät Experiencr den Kunden zur möglichen Buchung der Reise (z.B. per E-Mail oder Telefon).

  3. Der Vertragsabschluss der Vermittlung kommt zustande, wenn der Kunde die Buchung der Reise bestätigt (z.B. per E-Mail oder Telefon). Erst ab diesem Zeitpunkt kann Experiencr oder der Reiseveranstalter die Zahlung der Reise beim Kunden einfordern.

  4. Die Reiseunterlagen erhält der Kunde entweder direkt von Experiencr oder vom jeweiligen Reiseveranstalter per E-Mail oder per Post. Der Kunde ist verpflichtet die Angaben in den Reiseunterlagen unverzüglich auf Richtigkeit zu prüfen.

  5. Dem Kunden steht für den Vermittlungsvertrag mit Experiencr kein Widerrufsrecht zu.

III Zahlungen von Reiseleistungen

  1. Der Preis der Reiseleistungen ist entweder an Experiencr, das die Zahlung im Auftrag des Reiseveranstalters als Inkassobevollmächtigte entgegennimmt, oder direkt an den jeweiligen Reiseveranstalter vom Kunden zu zahlen. Dies wird dem Kunden während des Buchungsprozesses gesondert mitgeteilt. Dem Kunden können Kosten von mehreren Vertragspartnern in Rechnung gestellt werden, die jedoch in Summe nicht den Gesamtpreis der gebuchten Reiseleistungen überschreiten dürfen.

  2. Mit Vertragsabschluss ist die Zahlung fällig. Wenn nichts anderes in den Beschreibungen der Reise bzw. mit dem Kunden kommuniziert wurde, ist die Zahlung innerhalb von 7 Tagen nach dem Eingang der Zahlungsforderung von dem Kunden zu zahlen.

IV Rücktritt des Kunden, Stornierungskosten und Nichtantritt einer Reise

  1. Der Rücktritt bzw. die Stornierung einer Reise muss vom Kunden an den jeweiligen Reiseveranstalter erklärt werden. Der Kunde kann auch Experiencr beauftragen, den Rücktritt im Namen des Kunden an den Reiseveranstalter zu übermitteln. Der Rücktritt kann jederzeit per E-Mail an buchen@experiencr.com erfolgen.

  2. Falls der Kunde endgültig vom Vertrag zurücktritt, richtet sich die Höhe der Stornierungskosten nach den jeweiligen Bestimmungen des Reiseveranstalters.

  3. Nimmt der Kunde ohne vorherige Stornierung Reiseleistungen teilweise nicht in Anspruch oder tritt die gesamte Reise nicht an, besteht kein Anspruch des Kunden auf anteiliger oder vollständiger Rückerstattung des Reisepreises.

V Einreise-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

  1. Die bereitgestellten Informationen zu Einreise-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen stammen von dritten Parteien und Experiencr gibt für die Richtigkeit der Informationen keine Garantien oder Zusicherungen. Des Weiteren wird unterstellt, dass der Kunde deutscher Staatsbürger ist. Sollte das nicht der Fall sein, so ist der Kunde verpflichtet dies Experiencr mitzuteilen. Der Kunde bzw. Reiseteilnehmer ist vor der Reise selbst verantwortlich, sich über das jeweilige Konsulat des Ziellandes über Einreise-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen zu informieren und diese bei Antritt der Reise vollständig zu berücksichtigen. Experiencr empfiehlt jedem Kunden, sich vor Antritt der Reise fachkundigen Rat über gesundheitliche Risiken des jeweiligen Zielortes einzuholen.

VI Pflichten von Experiencr und Haftungsbeschränkung

  1. Die vertraglichen Pflichten von Experiencr umfassen ausschließlich der vom Kunden beauftragten Vermittlung von Reiseleistungen. Die Erbringung der Leistung liegt nicht in der Verantwortung von Experiencr, sondern beim jeweiligen Reiseveranstalter.

  2. Experiencr bemüht sich stets um die Richtigkeit der dargestellten Inhalte auf der Website. Bei den Informationen auf der Website ist Experiencr jedoch auf Dritte angewiesen und kann keine Garantien oder Zusicherung für die Richtigkeit der dargestellten Informationen aussprechen.  

  3. Für Links, die von der Experiencr-Website auf andere Internetseiten führen, kann Experiencr nicht haftbar gemacht werden.

VII Datenschutz

  1. Informationen über den Schutz persönlicher Daten sind gesondert in der Datenschutzerklärung auf der Experiencr-Website über den entsprechenden Link Datenschutz einzusehen.

VIII Schlussbestimmungen

  1. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht.

  2. Der Gerichtsstand ist Dortmund, falls die im Klagewege in Anspruch zu nehmende Partei Kaufmann ist oder keinen festen Wohnsitz innerhalb der Bundesrepublik Deutschland hat.

 

Dortmund, 1. Juli 2016